Kategorien &
Plattformen

Stille Nacht gebärdet

Stille Nacht gebärdet
Stille Nacht gebärdet
Für viele ist Hören Teil des Alltags. Wer wenig oder nichts hört, wird zum "Augenmensch"! © Franco A. Giovanella auf unsplash.com

Kennst du Gebärdensprache? Eine Sprache zum Sehen, die ohne gesprochene Worte so viel ausdrücken kann!

Hier zeigen wir Euch Videos zu drei bekannten Weihnachtsliedern, die ohne Ton auskommen. 

Gebärdet haben diese Kitakinder aus St. Margareta (Frankfurt) und Erwachsene vom Gebärdenchor Frankfurt. Das Lied "Stille Nacht" wird dann zu "Nacht, ruhig und still", "Heiligste Nacht" zu "Nacht heilig, Nacht heilig".

Warum, und wie das geht, erklärt der folgende Text (bitte ausklappen!)

Hinweis für Pfarreien: wenn Sie ein Video als Datei für die Verwendung in einem Online-Gottesdienst benötigen, schreiben Sie uns eine Mail!

Weitere Informationen finden sich im Artikel "Augen auf".

Das Lied „Stille Nacht“ ist aus vielen Wohnzimmern und Kirchen am Heiligen Abend nicht wegzudenken. Ein Lied, welches sofort mit dem Weihnachtsgefühl verbunden ist.

Dieses Jahr wird es nicht möglich sein, es gemeinsam zu singen. So laden wir ein, das Lied gemeinsam zu gebärden. Der Text dazu in Gebärdensprache ist anders als Sie ihn kennen. Warum?

Ganz einfach: Die „Deutsche Gebärdensprache“ hat eine eigene Satzstruktur sowie eine eigene Grammatik. Die Wortreihenfolge des Original-Liedes ist für Menschen mit starker Hörschädigung daher schwer zu verstehen. Ein weiteres Hindernis stellt das kleine Wörtchen „still“ dar. Hörend und auch wortwörtlich gedacht, handelt es sich hierbei um eine besondere Nacht, in der alles mucksmäuschenstill ist und das Jesuskind friedlich in seiner Krippe liegt. Wie kann also jemand, der gehörlos ist, dieses Wort gebärden, wenn er genau diese Art von Stille nicht richtig nachvollziehen kann? Schwierig….

Vielleicht ist vielmehr die Frage zu stellen: Ist mit Stille wirklich Stille gemeint?

Im Grunde genommen kann keiner sagen, ob es damals so still war, dass man eine „Nadel ins Heu hätte fallen hören können“. Im Stall bei Ochs, Esel, Maria und Josef, den Hirten und den Schafen gab es gewiss das ein oder andere Geräusch. Also wirklich still - warum gerade still?

Stille symbolisiert auch Friede, Ruhe und vielleicht einen Moment, in dem die Erde still zu stehen scheint. In dieser Heiligen Nacht ist etwas Besonderes geschehen. Alles scheint still zu stehen. Es breitet sich ein Gefühl der Ruhe und des Friedens aus. Genau dieser tiefberuhigende Moment ist im Lied „Stille Nacht“ gemeint. In unserer Gebärdenversion heißt es daher „Die Nacht ist ruhig und still“.

Übersetzt wird dies mit den Gebärden für Friede und Stille.

Stille Nacht von Kita-Kindern gebärdet

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Kinder aus der Kita St. Stephan, Frankfurt, gebärden das Lied "Stille Nacht".

Text von Stille Nacht in Gebärdensprache

Die Nacht ist ruhig und still - Gebärdenchor

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Die Nacht ist ruhig und still - Gebärdenchor

Leise rieselt der Schnee

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Kinder aus der Kita St. Stephan, Frankfurt, gebärden das bekannte Lied.

Nacht Heilig - Heiligste Nacht gebärdet

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

EIn Gebärdenchor aus Frankfurt gebärdet das Lied "Heiligste Nacht"

Text von Heiligste Nacht in Gebärdensprache

"Gott bei euch!" gebärdet

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Es gebärden Pfr. Christian Enke und Magdalena Schmidt. (1:07 min.).

Gott bei Euch - Text des gebärdeten Gebetes

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz