Kategorien &
Plattformen

Gemeinsam singen während Corona

Regelungen & Alternativen
Gemeinsam singen während Corona
Gemeinsam singen während Corona
© pixabay.com

Gemeinsam Singen unter Corona: Regelungen und Alternativen

Um unter Corona trotzdem gemeinsam singen zu können, sind einige Maßnahmen nötig, wie zum Beispiel das Einhalten des Abstandes von 6m (Singende), 3m (Blasinstrumente) oder 2m (alle anderen Musizierenden), eine maximale Personenzahl für eine gewisse Raumgröße und regelmäßiges Lüften.

Eine Zusammenfassung der geltenden Regelungen, der Quellen dafür und weiterführende Links sind untenstehend zu finden.

Alternativen zum Singen können sein: die Rhythmen klopfen, klatschen oder durch Gegenstände erzeugen, Sprechgesänge bzw. Rhythmicals (siehe unten), Tänze oder einfache Bewegungen zu Liedern.

Anstöße zum „Singen ohne Stimme“: Nimm doch mal ein bekanntes Lied und denke dir Bewegungen zum Text aus, die du passend zur gesummten Melodie zeigst. Kann jemand das Lied erraten? Macht zusammen ein bewegtes Summ-Lied daraus. Oder: Klopfe die normalerweise gesungene Melodie oder begleite dein Summen durch Stampen und Klatschen. Was fällt dir alles ein?

Wie Menschen mit eingeschränktem oder ohne Hörsinn singen, das kannst Du Dir hier anschauen.

Zusammenfassung Singen unter Corona: Maßnahmen & Richtlinien
Bible Beats

Aktuelle Infos - zur Verfügung gestellt vom Referat für Kirchenmusik

Alle weiteren stets aktualisierten Hinweise finden Sie auf der Seite des Referates für Kirchenmusik

Sarah Krebs
Musik- und Zirkuspädagogin
Bernardusweg 665589Hadamar
Tel.:06433 887-713

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz